Die Rechte der Frau stehen auf dem Spiel

Seit einigen Jahren beobachten wir eine wachsende Einflussnahme konservativer Kräfte innerhalb der EU und auf internationaler Ebene, die bislang errungene Rechte der Frau in Frage stellen.

Auf der Weltbevölkerungskonferenz (ICPD) 1994 in Kairo wurde das Recht der Frau auf Familienplanung und Zugang zu Nachsorge nach einer Abtreibung festgelegt, unabhängig davon, ob der Schwangerschaftsabbruch in dem jeweiligen Land legalisiert ist oder nicht.. « Die Menschen müssen die Möglichkeit haben, ein befriedigendes und sicheres Sexualleben zu führen, sie müssen die Fähigkeit zu Fortpflanzung und die freie Entscheidung darüber haben, ob, wann und wie oft sie hiervon Gebrauch machen wollen. » Das von 179 Ländern unterzeichnete Aktionsprogramm von Kairo garantiert universellen Zugang zu reproduktiver Gesundheitsversorgung bis 2015. Es umfasst folgende Zielsetzungen:

  •     freien Zugang zu Verhütungsmethoden
  •     unsichere Abtreibungen als öffentliches Gesundheitsproblem anzugehen
  •     Anspruch auf Nachsorge nach einer Abtreibung.

Zwanzig Jahre später werden diese Rechte der Frau noch immer regelmäßig in Frage gestellt und die Staaten haben ihre Versprechen nicht umgesetzt. 220 Millionen Frauen, die eine Schwangerschaft hinauszögern oder vermeiden wollen, haben immer noch keinen Zugang zu einer sicheren und wirksamen Verhütungsmethode und weltweit liegt die Geburtenziffer bei 15 bis 19-jährigen Mädchen bei über 10%. Außerdem hat die Anzahl an unsicheren Schwangerschaften ein besorgniserregendes Niveau erreicht: Weltweit wurde 2008 jede zweite Abtreibung unter schlechten Bedingungen durchgeführt.

Ungewollte Schwangerschaften, ein Problem für das Gesundheitswesen

Ungewollte Schwangerschaften (40% aller Schwangerschaften weltweit) zählen zu den wichtigsten Krankheits- und Sterblichkeitsfaktoren von Müttern. Sie führen zu einer zunehmenden Zahl an Risikoschwangerschaften (zu früh, zu schnell hintereinander oder zu spät) und zu zahlreichen unsicheren Abtreibungen. 22 Millionen Schwangerschaften werden durch eine unter schlechten Bedingungen durchgeführte Abtreibung beendet.

Das Recht der Frauen, über ihren Körper zu verfügen und « frei die Anzahl der Kinder und den Geburtenabstand zu bestimmen », ist die einzige Lösung für das Problem der ungewollten Schwangerschaften. Für die Umsetzung dieses Rechts ist der Zugang zu effektiver Familienplanung und zu legalisierter sicherer Abtreibung erforderlich.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!